Buddhistische Weihe

Vor der Eröffnung wurde das ZEN von buddhistischen Mönchen
aus Thailand feierlich geweiht. Der Buddhismus ist im Leben der
Thailänder tief verwurzelt. Opfergaben im Tempel (Wat) oder
an die Bettelmönche gehören zum Alltag. In Thailand gibt es
ca. 350.000 Mönche, die den tiefen Respekt aller gläubigen
Laien genießen. Oft werden diese bei Streitigkeiten oder Lebenskrisen
um ihren weisen Rat gebeten.
In Thailand segnen Mönche Gebäude, Geschäfte, Restaurants
und sogar die Flugzeuge der Thai-Airways.
Somit wartet das ZEN nicht nur mit authentischer “Thai-Küche”
auf, sondern respektiert auch die religiösen Gefühle und die
Tradition der thailändischen Mitarbeiter. Dazu gehört auch,
dass die Buddha-Statuen im ZEN nach Osten blicken.